Denise Herrmann Nove Mesto 2020

Denise Herrmann gewinnt Geisterrennen in Nove Mesto

Denise Herrmann siegt im Sprint

Start-Ziel Sieg!

Mit einem perfekten Rennen kann Denise Herrmann den Sprint in Nove Mesto gewinnen. Mit Startnummer drei findet sie eine noch relativ feste und gute Strecke vor. Herrmann kann das „Frühlingsrennen“ in Nove Mesto dominieren. Am Schießstand bleibt sie fehlerfrei und legt somit den Grundstein für diesen Weltcupsieg in einem sehr ungewöhnlichen Rahmen ohne Zuschauer.

Von Anfang an ist klar, mit einer Null Fehler Leistung am Schießstand ist Denise Herrmann praktisch unschlagbar. Rang 2 sichert sich die Französin Anais Bescond, die ebenso fehlerfrei bleibt, aber in der reinen Laufzeit gut 25 Sekunden hinter der schnellsten Athletin im Feld liegt. Platz drei holt sich im Heimrennen Marketa Davidova.

Schwierige Verhältnisse am Schießstand

Der Wind im Biathlonstadion von Nove Mesto ist tückisch. Den Athletinnen passieren viele Fehler und so entscheidet sich das Rennen vorwiegend am Schießstand. Für die Athletinnen mit höheren Startnummern wurde es dann auch in der Spur schwieriger. Die Strecke weicht bei frühlingshaften Temperaturen auf und wird tief.

Keine geschlossene gute Leistung vom deutschen Team

Neben der Siegerin Denise Herrmann konnten die anderen deutschen Athletinnen heute nicht so erfolgreich auf sich aufmerksam machen. Franziska Preuß schafft den Sprung in die Top 15. Janina Hettich erwischt keinen guten Tag am Schießstand. Sie verfehlt vier von 10 Scheiben.

 

RangNameNation
1.Denise HerrmannGER
2.Anais BescondFRA
3.Marketa DavidovaCZE

 

Deutsche Platzierungen:

RangNameNation
13.Franziska PreußGER
28.Vanessa HinzGER
31.Karolin HorchlerGER
62.Janina HettichGER
65.Franziska PreußGER

Ergebnis finden Sie hier: ERGEBNIS Sprint



Scroll to Top