Sabrina Buchholz in der Oberhofer Skisporthalle

Oberhofer Skitunnel "neue Dimension für den Spitzensport"

Training im Skitunnel Zahlreiche Gäste hatten sich gestern in Wintermäntel- und Jacken gehüllt und traten dann in das Oberhofer Wintermärchen ein. Viel hat es zwar noch nicht von einem Märchen, der Betonklotz in der Mitte des Thüringer Walds, aber sollte das Konzept aufgehen, könnte er der Grund für weitere märchenhafte Ergebnisse bei Olympischen Winterspielen und Weltmeisterschaften sein. Die Rede ist von dem Oberhofer Skitunnel oder der „DKB-Skisporthalle", wie der Bau offiziell genannt wird. In Beisein von Vertretern aus Politik, Sport und Medien wurde das Projekt gestern offiziell eröffnet und der Schlüssel an die erfolgreichen Oberhofer Sportler übergeben.
„Das ist Eure Halle", sagte Dr. Thomas Bach an die Sportler gewandt. „Wenn ihr nicht die Erfolge gebracht hättet, hätten wir uns sehr schwer getan, den Bau hier zu rechtfertigen. Aber Oberhof ist nun einmal eine der Wiegen unserer Erfolge im Wintersport!" Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes zeigte sich sicher, dass mit diesem neuen Projekt neue Zeiten anbrechen würden. „Dieser Skitunnel läutet neue Dimensionen für den Spitzen- als auch den Breitensport ein. Der Sporttourismus wird ebenso angeregt, wie vielleicht die Zukunft des Spitzensports gesichert wird, indem eine noch bessere Vorbereitung auf künftige Großevents ermöglicht wird."

Auch Biathlon-Trainer Gerald Hönig zeigte sich als Oberhofer überzeugt davon, dass der Tunnel im Interesse der Öffentlichkeit stehen wird: „Ich denke schon, dass etliche Touristen diese Möglichkeiten nutzen werden. Derzeit kann man aber vor allem im Bereich des Spitzensports das große Interesse sehen. Etliche Teams wollten schon vor der Eröffnung die neuen Möglichkeiten nutzen, waren aber noch nicht befugt, im Tunnel zu trainieren. Das wird sich jetzt ändern, wer weiß wer nun alles hier her zum trainieren kommt."

Impressionen der Skihalle findet ihr in der Galerie. Wie Gerald Hönig mit seiner Damenmannschaft die neue Trainingsmöglichkeit nutzen wird und was es sonst neues bei den DSV-Frauen gibt, erfahrt ihr morgen an gleicher Stelle.

{youtube}_0w8w-6Rxks{/youtube}

Scroll to Top