Die Medaillengewinner des Sprints

Biathlon-WC Trondheim: Zweiter Saison-Sieg für Michael Greis

PodiumHöchst zufrieden strahlte Michael Greis nach dem Rennen im Biathlon-Stadion von Trondheim mit der Sonne um die Wette: Nach einer nicht so nach seinen Wünschen verlaufenden WM konnte er endlich den zweiten Weltcupsieg der Saison feiern. Im Sprintrennen in Norwegen setzte sich der Nesselwanger gegen den von den Einheimischen frenetisch gefeierten Ole Einar Bjoerndalen durch. Dritter wurde überraschend der fehlerfrei gebliebene Simon Eder, der damit die derzeitige Stärke des österreichischen Teams weiter unterstrich.

Bjoerndalen hatte als Einziger der ersten Vier eine Strafrunde zu Buche stehen und meinte im Ziel: "Greis war heute einfach super unterwegs und hat ein tolles Rennen gemacht. Da kann ich vielleicht ein paar Sekunden aufholen, aber sicher nicht 19 oder mehr. Zudem war ich heute etwas müde auf den Beinen und konnte wirklich nicht mehr geben. Aber Respekt vor seiner Leistung, Michi ist richtig gut in Form!"

Michael Greis Greis bestätigte die Vermutung von Konkurrent Bjoerndalen: "Das war heute ein optimales Rennen. Ich habe auch durch die kleine Kristallkugel in Vancouver richtig Selbstvertrauen getankt und mich neu motivieren können. Ich war jetzt vor dem Rennen auch nicht mehr so verkrampft wie vielleicht zuvor, sondern habe versucht, das alles als etwas banaler anzusehen. Und es hat funktioniert!"

Die Leistung des restlichen deutschen Teams fasste Bundestrainer Frank Ullrich zusammen: "Das Problem heute war, dass es ein Startgruppenrennen war. Somit hatten starke Leute wie Arnd Peiffer (Rang 51) oder Daniel Böhm (99) hintenraus richtige Probleme auf der Strecke, da die immer langsamer wurde. Daher muss man mit der Leistung zufrieden sein, auch wenn alle noch Reserven hatten. Vor allem einige der Fehler waren recht leichtsinnig."

Zweitbester Deutscher wurde Michael Rösch mit zwei Fehlern auf Rang 28. Andreas Birnbacher meldete sich mit Platz 40 und zwei Fehlern im Weltcupgeschehen zurück, Alexander Wolf wurde 38. mit einer Strafrunde.

Ergebnisse                          Gesamtweltcup-Stände                             Galerie

Special Biathlon-Weltcup 2009 in Trondheim

Trondheim
Scroll to Top