Simon Schempp

Biathlon-JWM Ruhpolding: Russische Junioren sichern Gold, Deutschland Dritter

Simon SchemppIn einem spannenden Zweikampf in der Endphase des Junioren-Staffelrennens in Ruhpolding konnte sich heute die Staffel aus Russland den ersten Platz vor dem Quartett aus Norwegen und dem DSV-Team sichern. Dabei sah es zu Beginn des Wettkampfs gar nicht so aus, als könnte Russland in die Medaillenvergabe eingreifen. Nach dem ersten Wechsel hatte Startläufer Dmitry Blinov bereits über eine Minute Rückstand auf Deutschlands ersten Läufer, Simon Schempp.

Doch wie so oft wurde das Rennen wieder einmal am Schießstand entschieden. Der von den Jugendlichen geholte Manuel Müller musste bei seinem Einsatz im Juniorenrennen insgesamt viermal nachladen und konnte so nur mit deutlichen Rückstand auf die führenden Norweger an den dritten DSV-Läufer, Arnd Peiffer, übergeben.

Aber auch der dritte Norweger, Anders Hennum, zeigte am Schießstand Nerven und vergab den Vorsprung seiner Mannschaft gleich bei seiner ersten Schießeinheit: Während er dreimal nachladen musste, blieb der Russe Pavel Magazeev fehlerfrei und schob sich an dem Norweger vorbei. Diesen Vorsprung gab er bis kurz nach dem zweiten Schießen auch nicht wieder her, dann jedoch konnte er dem Norweger läuferisch nichts mehr entgegensetzen und übergab so nur mit einem Rückstand von 11,6 Sekunden auf seinen starken Schlussläufer Victor Vasiljev.

Florian Graf hatte mit dem norwegisch-russischen Zweikampf ganz vorn nichts mehr zu tun, den dritten Platz konnte er jedoch absichern. Das Rennen vorn dominierte der Russe Vasiljev, der auf der Strecke und auch am Schießstand seine Stärke demonstrierte und so am Ende mit 9,5 Sekunden Vorsprung vor Norwegen ins Ziel laufen konnte. Graf beendete das Rennen mit einem Rückstand von 52,1 Sekunden auf den Sieger. Vierter wurde die Mannschaft aus Österreich vor dem französischen Team.

Ergebnis

Scroll to Top