Jörgen Brink macht Wechsel zum Biathlon perfekt

Staffan EklundMit dreizehn Fehlern holte er sich vor fast einem Monat Massenstart-Silber bei den Schwedischen Biathlon-Meisterschaften. Langläufer Jörgen Brink hat scheinbar so viel Gefallen an den Strafrunden gefunden, dass der dreimalige WM-Medaillengewinner seinen Wechsel in die schwedische Biathlon-Mannschaft nun perfekt machte.

"Er hat ausreichend Kapazität in der Spur, es geht vielmehr darum, Ordnung in sein Schießen zu bringen und das langläuferische Taktieren auszuschalten", so Chefcoach Staffan Eklund gegenüber den schwedischen Medien. Von Mai bis November wird Brink nun mit der Mannschaft trainieren – als erste große Einheit steht der nächste Woche beginnende Radlehrgang auf Kreta an.

Über seine Aufnahme in das Weltcupteam wird dann nach Abschluss der Lehrgänge entschieden. Eklund geht es vor allem darum, bei der Heim-WM in Östersund möglichst mit einem sechs Mann starken Team – sowohl bei den Herren als auch bei den Damen anzutreten. Mit Brinks Wechsel scheint der Trainer diesem Ziel etwas näher gekommen zu sein.

Scroll to Top