Biathlon EM: Hettich und Fratzscher holen Silber und Bronze

Silber in der Verfolgung für Janina Hettich

20 Schuss gilt es im Verfolger zu treffen und das ist im Hohenzollern Skistadion am Arber häufig gar nicht so einfach. Der Schießstand gilt als nicht ganz einfach. Heute war es eine echte Herausforderung.

Keine Athletin blieb fehlerfrei, die beste Schützin des heutigen Tages schießt 2 mal daneben. Franziska Hildebrand, die zweite aus dem gestrigen Sprint, verfehlt mehr als die Hälfte der Scheibe. 11 Fehler – Rang 27.

Alina Stremous schafft das beste Gesamtpaket. Mit 4 Fehlern und einer soliden Laufzeit gewinnt sie den EM-Titel in der Verfolgung. 

Janina Hettich macht es ähnlich gut. Sie verfehlt beim letzten Schießen insgesamt 3 Scheiben und muss insgesamt 5mal in die Strafrunde. Die Schwarzwälderin kann sich aber auf der Schlussrunde gegen die Nowegerin Jenny Enodd  behaupten und sichert Silber. 

Bronze in der Verfolgung für Lucas Fatzscher

Sverre Dahlen Aspenes holt nach dem Europameistertitel im Einzel auch Gold in der Verfolgung. Der Norweger überzeugt mit dem besten Gesamtpaket und setzt sich mit 38 Sekunden Vorsprung vor dem Russen Petr Pashenko durch. 

Erneut kann sich Lucas Fratzscher über BRONZE freuen. Auch bei den Herren hagelte es viele Fehler. Der Deutsche musste gleich 6 Mal in die Strafrunde abbiegen.

GOLD fehlt noch. Bisher hat das deutsche Team keine Gold-Medaille bei der EM gewinnen können. Morgen gibts noch zwei Chancen im Team. 

Weitere spannende Wettkämpfe gibt es dann bereits morgen:

30.01. – 10:30 Uhr | EM Mixed Staffel

30.01. – 13:30 Uhr | EM Single Mixed Staffel

Bildquellen: nordicfocus.com

Scroll to Top