Lisa Hauser mit gutem Gefühl zu neuen Siegen

Viele Jahre zählte Lisa Theresa Hauser bereits zur erweiterten Weltspitze. Doch so richtig wollte es nicht klappen. In der vergangenen Saison gelang der sympathischen Österreicherin der große Durchbruch. Sie erzielte im Weltcup Top Ergebnisse und krönte ihre hervorragende Saison mit dem Weltmeistertitel im Massenstart.

Kann Lisa Hauser in diesem Winter an ihre Leistung aus der Saison 2020/21 anknüpfen?

Im letzten Winter stand sie in jeder Individual-Disziplin mindestens einmal auf dem Podest. Lisa spricht von einer Trefferquote von über 90 Prozent zuletzt im Training und einem sehr guten Gefühl, wenn es um das Thema Laufen geht. Dabei klingt sie sehr zuversichtlich.

Wir kennen das von der Österreicherin. Sie neigt in keinem Fall zu übertreiben und formuliert ihre Aussagen immer sachlich und eher untertreibend.

Olympia 2022 sind für Lisa Hauser die dritten Spiele. Die Vorzeichen sind aber jetzt komplett andere. Sie ist gereift, kann mit Druck sehr gut umgehen, obwohl sie selbst sagt, sie lege den Fokus nicht zu 100% auf das Großereignis.

„Ich möchte wirklich von November bis März Vollgas geben“ – Lisa Theresa Hauser

Wir meinen Lisa Hauer könnte auch eine Kandidatin für den Gesamtweltcup sein. Das Zeug dazu hätte sie allemal.

Da entsteht etwas in Österreich. Auch eine österreichische Damenstaffel könnte das ein oder andere Mal überraschen.

Sie wetten und setzen sich Ziele.

„Wir wollen auch mit der Damenstaffel aufs Podium laufen. Wir sind alle gut drauf, wer weiß, wenn an einem Tag alles zusammenpasst, könnte es schon bald so weit sein“, so die Lisa Theresa Hauser, die die Staffel-Podestplatz-Wette mit Simon Eder am Laufen hat.

Für Lisa und ihre Konkurrentinnen startet der Biathlonweltcup am Samstag mit dem Einzel über 15 Kilometer. Übrigens hat Lisa Hauser in dieser Disziplin die Ehre, die kleine Kristallkugel der Einzelwertung aus dem letzten Jahr zu verteidigen.

Da geht es doch gleich mal richtig spannend los.

 

Bildquelle & Quelle: Steinacher & Maier Public Relations – www.smpr.at | Bildquelle: Markus Berger/Red Bull Content Pool//

Scroll to Top