Arnd Peiffer, Verfolgung Oberhof 2019

Ponsiluoma gewinnt WM Sprint, deutsche Athleten enttäuschen

Martin Ponsiluoma ist neuer Sprintweltmeister

Mit einem perfekten Rennen krönt sich der Schwede Martin Ponsiluoma zum neuen Weltmeister im Sprint. Auf der Pokljuka konnte der Schwede zwei perfekte Schießen zeigen und gewinnt damit den Titel. Auch der Zweitplatzierte des heutigen Weltmeisterrennens bleibt fehlerfrei. Simon Desthiuex schafft damit ähnlich wie Martin Ponsiluoma eine kleine Überraschung. Er gewinnt Silber. 

Emilien Jacquelin gewinnt mit 12 Sekunden Rückstand trotz einer Strafrunde, Bronze. Er ist damit einer der Top Favoriten auf den Weltmeistertitel in der Verfolgung.

Keine norwegische Medaille im ersten Individualrennen der WM. Für Johannes Dale und Johannes Thingnes Boe bleiben „nur“ Rang 4 und 5.

Das deutsche Team ist zu langsam und trifft nicht

Nach der enttäuschenden Mixed Staffel hat das deutsche Team heute eine weitere empfindliche Niederlage hinnehmen müssen. Die Ausgangslage für das Verfolgungsrennen ist auch nach wohlwollender Betrachtung erstmal schlecht.

In wenigen Worten ist das Ergebnis der deutschen Mannschaft im WM Sprint zusammengefasst. Benedikt Doll schießt 4 Fehler und hat über 30 Sekunden Rückstand auf die besten Läufer.

Arnd Peiffer verfehlt 2 Scheiben und braucht insgesamt über 1:15 Minuten länger in der Loipe als der beste Läufer. Auch Erik Lesser und Johannes Kühn schaffen kein gutes Gesamtpaket.

ERGEBNIS WM SPRINT HERREN

ERGEBNIS QUICKVIEW

PlatzNameNation
1.Martin PonsiluomaSWE
2.Simon DesthieuxFRA
3.Emilien JacquelinFRA

Deutsche Platzierung:

PlatzNameNation
36.Arnd PeifferGER
39.Benedikt DollGER
45.Johannes KühnGER
66.Erik LesserGER
Scroll to Top