Ole Einar Björndalen

Ole Einar Bjoerndalen in Pyeongchang bei Olympia dabei

Johannes Thingnes Boe, Tarjei Boe und nicht zuletzt Emil Hegle Svendsen sind das Maß aller Dinge und das nicht nur im starken norwegischen Team. Alle drei gelten als Medaillenfavoriten. Trotdem ist auch neben den drei Besten, kein Platz für Ole Einar Bjoerndalen, den erfolgreichsten Biathleten aller Zeiten. Nicht nur in den Indivdualbewerben darf man gespannt sein, wer für Norwegen an den Start geht. Besonders interessant wird die Aufstellung in der Staffel. Vermuten kann man ein Quartett aus Lars Helge Birkeland, Tarjei Boe, Emil Hegle Svendsen und Johannes Thingnes Boe.

Wird aus dem Olympia Aus ein Trainereinstieg?

An der Seite von seiner Ehefrau Daria Domracheva und dem weißrussischen Team wird Ole Einar Bjoerndalen bei Olympia als Berater und Trainer agieren. Das Internationale Olympische Komitee ( IOC) hat die Anfrage des weißrussischen Verbandes positiv verabschiedet und der Akkreditierung von Ole Einar Bjoerndalen zugestimmt. Der weißrussische Verband bestätigte die Unterstützung von Ole Einar Bjoerndalen im Olympia Team gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. (Quelle: SID)

Bjoerndalen ist amtierender Doppel-Olympiasieger

Seine Karriere ist und bleibt legendär. Sicherlich hätte die Teilnahme bei Olympia in Pyoengchang nochmal der Höhepunkte seiner Karriere werden können. Bei den Olympischen Spielen in Sotchi 2014 konnte Ole Einar Bjoerndalen im Sprint und in der Mixed Staffel zwei weitere Olympiasiege einfahren. Nun sind es acht an der Zahl und so wie es aussieht beibt es auch bei dieser Zahl.

Wenn schon nicht als Sportler dann als Trainer.

Ole Einar Bjoerndalen kann als Athlet seine Medaillensammlung nicht erweitern. Trotzdem könnte es sein, dass auch er bei Olympia jubeln darf. An der Seite seiner Ehefrau Daria Domracheva könnte er sich über weitere Olympiasiege freuen.
Die erste Chance für die Damen gibt es im Sprint am 10.Februar.2018 im Alpensia Biathlon Center von Pyeongchang.

Scroll to Top