WM Update, Nadine Horchler und Tarjei Boe fix dabei

Das deutsche Team ohne Franziska Preuß

Nadine Horchler, eine die niemals aufgab, wird belohnt mit einem WM- Einsatz im Sprint. Mit 30 Jahren steht sie erst zum zweiten Mal bei einer Weltmeisterschaft an der Startlinie. Nachdem Franziska Preuß wegen eines Infektes auf die Teilnahme bei den Weltmeisterschaften verzichten muss, bekommt Nadine Horchler bereits im Sprint die erste Chance auf ein Top Resultat. Sie wird eine von fünf deutschen Starterinnen im Sprint sein.

„Ich habe einen Anruf bekommen, dass ich auch den Sprint schon laufe, weil eine Läuferin ausfällt.“

Quelle: hessenschau.de / hr-sport

Cool wie schon bei ihrem Sieg in Antholz

Überraschend konnte Nadine Horchler in Antholz den Weltcup im Massenstart gewinnen und zockte dabei sogar Gabriela Koukalova in der letzten Runde ab. Ähnlich entspannt will die Athletin vom SC Willingen in das WM Rennen starten.

„Ich gehe an den Start wie die letzten Male auch und versuche einfach, meine Bestleistung abzuliefern. Dann schauen wir mal, was passiert.“

Quelle: hessenschau.de / hr-sport

Tarjei Boe, die Überraschung im norwegischem Team

Der Norweger Tarjei Boe zählte die letzten Jahre immer zu den Besten im Weltcup. Jedoch bremsten ihn einige Infekte wieder aus, so auch in diesen Winter. Erst in Osrblie stand er beim IBU Cup wieder an der Startlinie. Nach einem überzeugenden Auftritt ist Tarjei Boe für die Weltmeisterschaft in Hochfilzen nominiert und vielleicht gelingt ihm die Überraschung. Los geht’s für ihn im Sprint am Samstag.

„Ich bin sehr glücklich, bei der WM dabei zu sein. Es war eine sehr schwierige Zeit für mich und jetzt hoffe ich, dass ich für eine Überraschung sorgen kann.“

Quelle: dpa

Die WM Rennen starten ab Donnerstag um 14:45 Uhr. Die Entscheidung in der Mixed Staffel fällt am ersten Tag.

Hier geht’s zu den Terminen. 

Scroll to Top