Simon Eder

Simon Eder setzt auf Altbewährtes

Für mich war klar, dass ich vor der Heim-WM nichts verändern will, betonte Simon Eder gegenüber der Presse. Anders als seine Teamkollegen trainierte der Bronze Medaillengewinner aus Oslo mit dem österreichischen Damenteam und deren Trainerin Sandra Flunger. Der ÖSV entschied sich bei den Damen allerdings für eine Veränderung, der Norweger Bitnes übernahm das Ruder.

Für Simon Eder gibt es nun einen Neustart mit altbewährtem Muster.

Gemeinsam mit der ehemaligen Trainerin der österreichischen Athletinnen, Sandra Flunger, greift er die neue Saisonvorbereitung mit seinem gewohnten Unfeld für die Heimweltmeisterschaft an. Der neue Chef der Damen verfolgt eine andere Philosophie und Simon entscheidet sich anstatt des Trainings als „Hahn im Korb“ für eine weitere Zusammenarbeit mit Flunger und vertrauten Personen.

Es tut sich was in Hochfilzen

Die Baumaßnahmen im Biathlonstadion schreiten mächtig voran und vor allem die österreichischen Athleten und Athletinnen fiebern bereits auf die WM in der Heimat hin. Wir befinden uns derzeit mitten in der Sommervorbereitung. Wer aber schon Lust auf Wintersport hat, der Kartenvorverkauf für die WM ist bereits voll im Gange.












Scroll to Top