Uschi Disl

Uschi Disl, eine der ewigen Helden des deutschen Sports

„Ein Leben ohne Sport wäre für mich unmöglich“– Uschi Disl

Eine der deutschen Biathletinnen, die zu ihrer Zeit den Sport geprägt hat und in dieser Sportart noch immer zu den bekanntesten Gesichtern gehört. Aber auch nach Biathlon führt Uschi Disl ein Leben, das ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubert. „Ich genieße mein Leben in Schweden in vollen Zügen. Hier ist es wunderschön und stressfrei“, erzählt uns die ehemalige Biathletin. Auch nach ihrer Profikarriere ist sie dem Sport treu geblieben. „Ich mache gerne Sport und ich möchte einfach auch fit bleiben“, so die Wahl-Schwedin. Uschi Disl´s Sportwelt setzt sich nun neben ihren eigenen sportlichen Aktivitäten auch aus Promotionsterminen für ihre Sponsoren und den Fernsehauftritten wie zum Beispiel bei Ewige Helden zusammen. Hier wurde sie mit verschiedenen sportlichen Herausforderungen konfrontiert, die sie so noch nicht kannte.

 EWIGE HELDEN ist eine Sportlerdoku, in der sich die besten deutschen Champions gemessen haben.

Auch nach vielen Jahren ohne Leistungssport ist sie noch immer ähnlich ehrgeizig. Dass die Konkurrenz am Ende besser war, wurmt sie und gleichzeitig erfreut sie sich an der Zeit, die sie bei Ewige Helden erlebt hat. „Die Zeit in Andalusien war einfach wunderschön. Klar war das anstrengend und wir hatten kaum Freizeit, aber ich habe jeden Tag genossen. Und es war vor allem schön, diese 9 tollen Sportler kennenzulernen, so viel Zeit mit allen zu verbringen und tolle Gespräche zu führen“, so hat Uschi die Dreharbeiten für Ewige Helden erlebt.

Der Vasalauf findet praktisch in ihrer neuen Heimat um die Ecke statt. Dennoch steht sie nicht auf der Startliste. „90km im klassischen Stil ist nichts für mich. Aber im nächsten Jahr wird ein Nachtvasalauf im Skatingstil stattfinden und das wäre noch eine Herausforderung für mich“, erzählt uns Uschi Disl.

Ob es der Vasalauf in nächstem Jahr ist oder ihre ehrgeizige Trainingsgestaltung bezüglich der Produkution Ewige Helden, Uschi macht alles mit Leidenschaft und immer noch sehr fokussiert. „Ich habe im vergangenen Sommer sehr viel trainiert – im Hinblick auf die Fernsehproduktion.“ Auch da wusste sie wie in ihrer aktiven Karriere wo ihre Stärken liegen. „Ich fand das Wandsitzen am besten, denn das habe ich viel trainiert und ich wusste, dass ich da super Chancen habe.“

 

Es gibt ihn, den einen besonderen Moment in einem Profisportlerleben.

„Ich erinnere mich gern an die Zeit im Biathlon, auch wenn jetzt die Familie im Vordergrund steht.“ Uschi Disl ein Familienmensch mit allem Drum und Dran. Renovierung des 100 Jahre alten Eigenheims und die Arbeit im Garten erlebt sie gemeinsam mit ihrer Familie. Und doch erfreut sie sich immer wieder an der Zeit als Biathletin. Die Liste von Auszeichnungen und Medaillen ist lang und den Blick zurück erlebt sie sehr emotional. Doch bei allem was sie gewonnen hat, gab es den einen besonderen Moment. „Die 2 Goldmedaillen in Hochfilzen waren sicher ein Highlight“, erzählt sie mit einem Lächeln.

Sympathisch wie immer, treffen wir Uschi Disl. Die Renovierung des eigenen Zuhauses, die Familie, weiterhin auch der Sport und  ihre Arbeit für ihre Sponsoren, ist für Uschi kein Muss, für sie ist es eine Bereicherung.

Scroll to Top