Martin Fourcade

Martin Fourcade gewinnt Sprint in Canmore

Das Rennen heute war relativ schnell entschieden. Martin Fourcade hat wieder zugeschlagen und das in beeindruckender Manier am Schießstand und auf der Strecke. Mit null Fehler und pfeilschnell auf der Strecke, lies er heute seinen Gegnern keine Chance. Weder der zweitplatzierte Anton Shipulin, noch Simon Schempp, der auf Platz drei landet, konnten Martin Fourcade heute gefährlich werden. Alle drei Athleten auf dem Podest blieben am Schießstand fehlerfrei.

Ein sehr gutes Ergebnis lieferten die Jungs aus dem österreichischen Team mit Platz 4, 5 und 6 ab. ( Eberhard, Landertinger, Eder)

Nach einer kurzen Wettkampfpause startete heute der nächste Weltcupblock in Canmore, Canada. Los ging es mit dem Sprint der Herren. Die nächsten zehn Wettkampfkilometer und zweimal Schießen liegen hinter den Weltcupathleten und ein weiterer Weltcupsieg wurde vergeben. Diesmal wird kein Verfolger gelaufen, die Zeitrückstände sind somit nicht relevant. Am Samstag starten 30 Herren gemeinsam in ein Massenstartrennen.

Mit Canmore ist im Wettkampfkalender nach einer Weile Pause nun wieder ein kanadischer Ort vertreten. Die Anreise der Athleten führte von dem 110km entfernten Flughafen in Calgary in die Kleinstadt Canmore, die in der Provinz Alberta liegt. Auf der flowigen Strecke geht es bis Sonntag wieder um Siege und gute Platzierungen.

Die Herren haben bereits den ersten Bewerb hinter sich, für die Damen geht es morgen um die gleiche Zeit ebenfalls um ein erfolgreiches Rennen. Die Damen sprinten dann auf 7,5km und schießen ebenfalls zweimal.

Rang:
Athlet
Land
1.
M. Fourcade
FRA
2.
A. Shipulin
RUS
3.
S. Schempp
GER
 
weitere deutsche Platzierungen:
 
11.
A. Peiffer
GER
12.
E. Lesser
GER
28.
B. Doll
GER
48.
D. Böhm
GER

Scroll to Top