Tina Bachmann

Nach Domracheva jetzt auch noch Kuszmina und Bachmann

 

Neben Darya Domracheva sind nun auch Anastasiya Kuszmina und Tina Bachmann beim Saisonauftakt nicht dabei.

Tina Bachmann fällt vorraussichtlich für längere Zeit aus, nachdem sie sich einer Bandscheiben OP unterziehen musste. Schon bei den Deutschen Meisterschaften konnte sie nur an einem Wettkampf teilnehmen. Weitere Einsätze blieben ihr wegen zu starker Schmerzen verwehrt.

An den Äußerungen auf ihrer Website kann man ermessen wie enttäuscht Tina Bachmann ist. „Warum musste dies ausgerechnet mir passieren, warum genau mit dem Beginn der Wettkämpfe, nach einem Sommer harter Arbeit? Ich bin unheimlich wütend auf diese Situation und enttäuscht.“

 

Ob und wann Tina Bachmann wieder in den Leistungssport einsteigen kann, darüber kann nur spekuliert werden.


 

Anastasiya Kuszmina wurde im Juli zum zweiten Mal Mutter. Sie spricht in einem Interview bei puslka.sk über ihre Mutterrolle und ihre Biathlonkarriere.

Nach Sohn Jelisej, kam im Sommer ihre Tochter Olivia zur Welt. Anastasiya will vorerst nicht in den Weltcup einsteigen. Zwar hat sie einen Monat nach der Geburt bereits das Training wieder aufgenommen, dennoch stehen ihre Kinder vorerst noch klar auf Platz 1 der wichtigen Dinge im Leben.

„Voll cool“ findet ihr Sohn  Jelisej, dass seine Mama derzeit mehr Zeit zuhause verbringt und versucht etwas Kraft zu tanken. „Nächte mit einem Kleinkind können kurz sein“, meint sie.

 

 

Wann sie wieder in die Wettkampfphase einsteigen will, das lässt sie offen. Rückschlüsse auf ein Karriereende verneint sie aber eindeutig.

„Der Sport macht mir einfach noch zu viel Freude“ so Kuszmina.

Man wird sehen, wann genau wir die Slowakin wieder im Weltcup sehen. Jetzt könnte man orakeln, ob sie vielleicht in Oslo zur WM antritt.

„ Auf den Strecken dort fühle ich mich sehr wohl.“ Könnte gut sein, dass wir sie da wieder sehen, festlegen auf einen fixen Termin will sie sich jedoch nicht.

 

Ein Top Artikel der letzten Tage

Scroll to Top