Holmenkollen hofft auf Biathlon-WM 2015

HolmenkollenNachdem die Bewerbung um die Biathlon-WM 2013 beim Kongress im letzten Jahr in Prag an der tschechischen Konkurrenz mit Nove Mesto scheiterte, hat das Biathlon-Organisationskomitee des Holmenkollens ein neues Fernziel: Die Weltmeisterschaften 2015. Gestern Vormittag wurde der Vorschlag offiziell im Osloer Stadtrat angenommen, nun steht der Bewerbung für die nächsten zu vergebenden Welttitelkämpfe nichts mehr im Wege. Der Sport-Verantwortliche im Stadtrat, Jøran Kallmyr, sagte gegenüber dem Fernsehsender NRK: "Wir glauben einfach, dass Biathlon an den Holmenkollen gehört. Meiner Meinung nach ist es auch eine der weltweit besten Biathlon-Anlagen."

Bereits 1986 und 2000 hatte Oslo die Biathlon-Weltmeisterschaften ausrichten können, 2011 wird die Nordische-Ski-WM an den Holmenkollen zurückkehren. Das Wichtigste für die Organisatoren sei laut Kallmyr: "Wir müssen dafür sorgen, dass es ein Volksfest wird. Das ist das Wichtigste. Daher müssen wir auch eine gute TV-Produktion gewährleisten. Die Voraussetzungen dafür stehen aber bereit."

"Die neue Holmenkollen-Anlage wird eine fantastische Einrichtung, die für viele Veranstaltungen genutzt werden soll. Die Möglichkeit, die Biathlon-WM hier in Oslo auszutragen, ist für uns ein weiterer Schritt, um unsere Stellung als Hauptstadt des Wintersports zu festigen", so Kallmyr. Bis spätestens 90 Tage vorm IBU-Kongress, der im Mai bzw. Juni 2010 in St. Petersburg stattfinden wird, muss Oslo seine Bewerbung offiziell beim Weltverband eingereicht haben. 2011-2013 sind die Welttitelkämpfe bereits an Khanty-Mansiysk (RUS), Ruhpolding (GER) und Nove Mesto (CZE) vergeben.

Scroll to Top