Ole Einar Bjoerndalen

Norweger planen verkürztes Weltcup-Programm

Ole Einar Bjoerndalen Wie Ole Einar Bjoerndalen im Gespräch mit dem Fan-Portal Biathlon-Norge sagte, wird er diesen Winter ein etwas verkürztes Programm fahren: "Ich konzentriere mich nur auf die Olympischen Spiele, werde darum mit Sicherheit einige Rennen auslassen. Der Weltcup ist in dieser Saison nicht wichtig. Wahrscheinlich werde ich in Osrblie und Antholz nicht antreten, beim dritten und sechsten Weltcup."

Anscheinend wird das nicht nur ein erneuter Einzelgang des mehrmaligen Gesamtweltcupsiegers, denn auch andere norwegische Athleten deuteten an, dass sie in diesem Jahr den Fokus allein auf die Olympischen Winterspiele legen würden. 

Emil Hegle SvendsenSo erwähnte Emil Hegle Svendsen gegenüber der Internetseite, dass womöglich das gesamte norwegische Team Antholz auslassen würde, da man zu der Zeit bereits auf dem Weg nach Kanada sei. Diesen Fakt bekräftigte er später in einem Interview mit der norwegischen Zeitung VG: "Ich habe mich bereits jetzt dafür entschieden, die zwei Weltcuprennen in Osrblie und Antholz auszulassen. Zwei Tage nach den Wettkämpfen in Ruhpolding sitzt ich schon im Flieger nach Vancouver", so die Aussage von Svendsen.

Sollte dies auch für den Rest der Mannschaft zutreffen, würden die Norweger bereits gut einen Monat vor dem Beginn der Spiele in Vancouver trainieren können.

 

Scroll to Top