Wettkampf in Sandnes

Blinkfestivalen kündigt norwegische Elite an, lädt Russen jedoch aus

SandnesEs ist noch eine Weile hin bis zum traditionellen Biathlon- und Langlauf-Sommerevent der Norweger, dem Blinkfestivalen. Und doch sind die Vorbereitungen schon im vollen Gange. Als erste angekündigt wurden natürlich – wie sich das gehört – die norwegischen Starter. Sowohl Langlaufelite als auch die besten Skijäger Norwegens kündigten sich wieder für das vom 31. Juli bis 1. August stattfindende Event in Sandnes an. "Wir sind selbstverständlich mit vor Ort", erklärte Biathlon-Cheftrainer Mikael Löfgren. Der Schwede betonte: "Das ist ein wichtiger Wettkampf für uns, mit einer herrlichen Stimmung. Wir konkurrieren dort mit den Besten und freuen uns natürlich darauf."

Åge Skinstad, der Chef der Langläufer verwies vor allem auf den Stellenwert des Events innerhalb des Skisports: "Unsere besten Athleten sind in Sandnes am Start. Es ist ein wichtiges Wochenende für uns, mit tollen Wettbewerben. Vor allem ist es sehr wichtig, auch außerhalb der Wintersaison etwas Fokus auf den Wintersport zu legen."

Ola Vigen Hattestad und Petter Northug werden die Langläufer in Sandnes anführen, Ole Einar Bjoerndalen und Lars Berger wurden bereits als Vertreter der Biathleten genannt. Während in den nächsten Wochen mehr und mehr internationale Starter verpflichtet werden sollen, verzichten die Organisatoren dieses Jahr auf eine Einladung von russischen Athleten, wie Cheforganisator Odd Langhelle dem norwegischen TV-Sender NRK sagte: "Die Russen sind in diesem Jahr nicht eingeladen. Es gibt definitiv Athleten, die nicht in die Dopingskandale verwickelt sind und dennoch denken wir, dass dies eine angemessene Situation war, um sie nicht einzuladen."

blinkfestivalen.no

Scroll to Top