RUS – Khanty-Mansiysk – Sibiriens Biathlonzentrum

Biathlon-StadionDas in West-Sibirien gelegene Khanty-Mansiysk (Ханты-Мансийск) ist eine der wohlhabendsten Städte Russlands und hat um die 68.000 Einwohner. Die Hauptstadt des Autonomen Kreises Khanty-Mansiysk erhielt ihre derzeitige Stellung und ihren Wohlstand durch die reichlich vorhandene Ölförderindustrie der Gegend. Zudem bietet die Stadt auch für Wintersport-Touristen allerhand Möglichkeiten, neben der garantierten Schneesicherheit sorgen ein Skitunnel sowie ein alpiner Skihang für Abwechslung. Interessant an diesem Skihang ist jedoch, dass er sich an einem künstlichen Berg befindet, von dem 2003 zur letzten Biathlon-WM in Khanty-Mansiysk noch nichts zu sehen war. Doch nun ist er in den Himmel gewachsen und die Stadt plant sogar die Austragung eines alpinen Ski-Weltcups.

Zu den berühmten Biathlon-Töchtern und Söhnen der Stadt zählen unter anderem Nikolay Krouglov und Svetlana Sleptsova.

Biathlon-Stadion Das Biathlonstadion:
Das Biathlon-Stadion von Khanty-Mansiysk ist im Gegensatz zu so vielen anderen Orten nicht außerhalb der Stadt gelegen. Vielmehr geht die richtige „Innenstadt“ nahtlos in die Biathlon-Anlage über. Gleiches gilt für den Hotelkomplex des „Seven Hills“-Hotels, in dem die Teams residieren. Nach einem fünfminütigen Fußweg ist man somit gleich am Schießstand oder den Wachskabinen – für die Athleten ein Traum. Weniger traumhaft ist die Windanfälligkeit des Stadions. Da hinter der Strecke die Ob-Ebene beginnt, bläst es am Schießstand teils sturmartig. Die Schneeischerheit ist hingegen auch Ende März noch garantiert.

Stadion-Entfernung zum Ort

  • Wenige Minuten zu Fuß.
  • Von der Innenstadt ca. 10min. Busanbindungen/ Shuttle vorhanden.
Plus

  • Große Biathlon-Begeisterung
  • Schneesicherheit
  • Modernes, großräumiges Stadion
Minus

  • Windanfälligkeit, sowie ’sibirische‘ Temperaturen
  • Teilweise Unfairness der Zuschauer gegenüber anderen Nationen

Satellitenbild

Scroll to Top