Dominik Landertinger

Biathlon-WC Ruhpolding – Landertinger als "WM-tauglich" befunden

Dominik LandertingerEine fehlerfreie Schießleistung und eine souveräne Laufzeit verhelfen dem erst 20jährigen Hochfilzener Dominik Landertinger im heutigen Sprint von Ruhpolding zum ersten Podiumsplatz in einem Einzelrennen und das in seiner erst ersten kompletten Weltcupsaison. Nur 33 Sekunden fehlten „Landi“ im Ziel auf sein großes Vorbild Ole Einar Björndalen: „Heute hat alles hingehauen, was nur hinhauen kann. Schießen, laufen, perfekt präparierter Ski – ein Traumtag. Es war ein unbeschreibliches Gefühl mit den Big Stars Björndalen und Svendsen am Podest zu stehen. Nach dem zweiten Schießen war ich mir sicher, dass das eine Topplatzierung werden könnte, weil ich heute auch in der Loipe super stark gewesen bin. Auslaufen war ich dann mit meinem Vorbild Björndalen, der mir gratuliert hat. Das macht mich sehr stolz.“

Das ist gleichzeitig die WM – Qualifikation für den 20jährigen. Eine große Programmänderung, denn ursprünglich wäre ein Einsatz bei der Junioren WM geplant gewesen. Dazu der sportliche Koordinator Walter Gapp: „Bei einem zweiten Platz braucht man nicht lange diskutieren. Dominik wird definitiv bei der WM in Pyoengchang am Start stehen und nächste Woche nicht Kanada fliegen, sondern zum prestigereichen Weltcup nach Antholz reisen. Ein Junioren – WM Start wäre geplant gewesen, wenn Landi in Ruhpolding kein gutes Resultat hätte landen können. Dann hätte unser Nachwuchsass bei den Junioren seine Form weiter aufbauen können. Der heutige zweite Platz ist aber mehr als nur ein Überresultat, das für sich spricht.“

Auch der zweite Pillerseetaler, der St. Jakober Fritz Pinter landete heute mit Rang 8 sein bestes Einzelergebnis der Saison und bestätigt damit, dass sein vermeintliches Formtief endgültig überwunden ist: „Von so einem jungen Spritzer, wie dem Landi lasse ich mich zwar nicht gerne schlagen, aber der 8. Platz ist trotzdem super. Meine Schießleistung heute war wunderbar. Läuferisch hat zwar etwas zum super Staffelergebnis gefehlt. Ich bin aber auf alle Fälle zufrieden. Zudem habe auch ich in unserem derzeit so starken Team ein wichtiges Ausrufungszeichen in Richtung WM Quali gesetzt.“

Ruhpolding

Scroll to Top