Judith Wagner

Russinnen auch in Verfolgung unschlagbar

Judith WagnerEs geht kein Weg an ihnen vorbei: In den Cross-Konkurrenzen bei der WM im Sommerbiathlon dominierten auch in der heutigen Verfolgung die Russinnen das Starterfeld. Dabei blieb bei den Juniorinnen im Vergleich zum Sprint das Podium unverändert. Irina Maximova musste nach dem ersten Schießen zwar die Führung abgeben, eroberte sich den Sieg auf der Strecke jedoch zurück. Hinter ihr platzierte sich erneut ihre Mannschaftskollegin Aleksandra Valishina, gefolgt von der Weißrussin Vera Kalbianok. Thordis Arnold verteidigte ihren sechsten Platz, Teamkollegin Judith Wagner rutschte mit zehn Fehlern auf den 10. Rang zurück.

Im Damenbereich änderte sich am Klassement gleichfalls nichts: Wie auch im gestrigen Sprint setzte sich Ekaterina Sidorenko an die Spitze des Feldes. Ihrer sieben Strafrunden zum Trotz feierte sie einen Start-Ziel-Sieg. Auch der zweite Platz ihrer Teamkameradin Lubov Ermolaeva (vier Fehler) blieb das Rennen über ungefährdet. Einzig die drittplatzierte Anastasia Kuznetsova musste sich zwischenzeitlich der Moldawierin Natalia Levchenkova erwähren, am Ende reichte es dennoch für den dritten Platz vor der Moldawierin.

Mit den Sprint-Wettbewerben der Damen endeten heute die Cross-Disziplinen im Rahmen der Sommerbiathlon-WM. Morgen geht es weiter mit den Skiroller-Wettkämpfen. Die Wettbewerbe werden zudem live bei Eurosport übertragen. (siehe TV-Termine)

Ergebnisse WM Sommerbiathlon

Scroll to Top