DSV-Charity-Cup

DSV Charity Cup bringt 7.500 Euro ein

DSV-Charity-Cup Ein durch DSV-Präsident Alfons Hörmann und Generalsekretär Thomas Pfüller abgegebener Kanonenschuß eröffnete am Samstag den vom Deutschen Skiverband initiierten "DSV Charity Cup". Zahlreiche Skisport-Stars hatten sich versammelt, um für einen guten Zweck den Golfschläger zu schwingen. Insgesamt spielte die DSV-Familie mit der Unterstützung zahlreicher Prominenter aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien – unter ihnen auch Diskus-Olympiasieger Lars Riedel oder Fecht-Olympiasiegerin Cornelia Hanisch – 7.500 Euro für hilfsbedürftige Skisportler ein. Das Geld soll ausschließlich für schulische, soziale und medizinische Hilfe Not leidender Skisportler verwendet werden. 

DSV-Charity-Cup Neben anderen DSV-Stars wie Felix Neureuther, dem späteren Turnier-Sieger Alois Vogl oder Martin Schmitt waren auch zahlreiche Hobby-Golfer aus dem Biathlon-Sport vertreten: Neben den beiden Chefcoachs Uwe Müssiggang und Frank Ullrich waren auch Magdalena Neuner, Ricco Groß, Fritz Fischer, Harald Böse und Chef-Techniker Björn Weisheit vor Ort.

Während vor allem die Trainer mittlerweile schon Profis sind was das Golfen angeht, ließ es die sechsfache Biathlon-Weltmeisterin Magdalena Neuner etwas ruhiger angehen: "Ich habe, wie bereits im letzten Jahr, am Schnupperkurs teilgenommen und wieder ein paar Kniffe gelernt. Golf ist ein wirklich faszinierender Sport!" sagte sie im Rahmen des Turniers.

Mehr dazu unter ski-online.de

Scroll to Top