Raphael Poiree

Raphael Poirée verabschiedete sich von seinen Fans

Raphael PoireeMit einer großen Party hat Raphael Poirée sich vergangenen Samstag nochmals von seinen französischen Fans verabschiedet. Hunderte pilgerten nach La Chapelle en Vercors, dem Heimatort des großen Franzosen.

Auf Quads, die von Schlittenhunden gezogen worden, kamen Raph, Liv und ihre beiden Töchter in dem kleinem Dorf nahe Grenoble an und nahmen sich viel Zeit, um die Autogrammwünsche der Fans zu erfüllen und sich mit ihnen zu unterhalten.

Am Abend flog ein Flugzeug mit einem Gruß an Raph über den Festplatz, der Schulchor sang für ihn und auch ein extra geschriebenes Gedicht wurde vorgetragen, bevor sich die diversen Verantwortlichen und Politiker (die kurz vor den Parlamentswahlen noch ein paar Stimmen sammeln wollten) offiziell von Raphael verabschiedeten. Abschließend wurde ein Film, der Poirée's Karriere von 1998 bis 2007 zusammenfasste, gezeigt. Der Abend klang schließlich mit einem Feuerwerk und einer Lasershow aus.

Einzig negativ war das Fehlen der französischen Biathlon-Nationalmannschaft, die sich momentan in der Auvergne im Traininglager befindet. Stellvertretend verabschiedeten Christian Dumont und Alexandre Aubert ihren langjährigen Gefährten.

Scroll to Top