Katrin Apel

Zwischen leisem Abschied und Abschiedsrennen

Ein Abschiedsrennen wird es für jeden Biathleten früher oder später einmal geben – beschränkt man sich auf den letzten Wettkampf, den man als Aktiver bestreitet. Doch ein solch großes Abschiedsrennen wie das von Frank Luck im Juni 2004 gab es bisher nur einmal. Dieses Jahr jedoch dürfte zumindest ein Rennen versuchen, daran anzuknüpfen.

Danke-Katrin-Rennen in Frankenhain

Katrin ApelAm 21. Juli wird sich Frankenhain bei seiner erfolgreichsten Biathletin bedanken und auch ganz offiziell "Adieu" sagen. Zu Ehren von Katrin Apel wird ab 13 Uhr das Biathlon-Zentrum mit ehemaligen und aktiven Athleten gefüllt sein. Los geht es mit Blasmusik bei Kaffee und Kuchen, bis 16:00 Uhr der Startschuss für den Wettkampf ertönt.

An den Start gehen werden neben Nachwuchssportlern, Ehemaligen und Trainern auch aktive Athleten wie Magdalena Neuner, Andrea Henkel oder Manuela Henkel, die sich in einem Staffelwettkampf messen werden. Die definitiven Zusagen erwartet man in Frankenhain Ende des Monats, dann kann es losgehen mit diesem "letzten" Rennen von Katrin Apel. Siegerehrung und Autogrammstunde dürfen natürlich auch nicht fehlen, bevor dann bis spät in die Nacht zur Abschieds-Party eingeladen wird.

Ricco GrossRicco-Groß-Abschiedsrennen in Ruhpolding

Jahrzehntelang im Biathlonsport zugegen, dürfte dieser Abschied von Ricco Groß einem Abschiedsrennen wie dem von Frank Luck gleichkommen. Eingegliedert in die Deutschen Meisterschaften wird das Rennen am 23. September in Ruhpolding ausgetragen. Doch nicht nur nationale Größen werden an den Start gehen, auch international dürfte das Feld bei einem Athleten wie Ricco Groß hochkarätig besetzt sein – vor allem bei einem Titel wie "Das Rennen der Legenden"wird man wohl nicht weniger erwarten dürfen.

Sven FischerNur Sven Fischer will nicht…?

Dass die Oberhofer einen Abschied organisieren und zu einem Massenevent ummünzen können, hat der Sommer 2004 gezeigt. Sicher würden sie ihm nur allzu gern einen solchen Abschied bereiten, doch Sven Fischer mag es wie immer ganz ruhig und bescheiden. Im Gespräch mit ZDF-Chattern sagte er zum Thema Abschiedsrennen: "Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ein Abschiedsrennen wie das von Frank Luck wird es aber wahrscheinlich nicht geben." Nun jedoch scheint er sich aufgrund der vielen Anfragen dazu entschlossen haben, doch ein Abschiedsrennen durchzuführen. Geplant ist die Aktion für September, mehr ist bisher noch nicht bekannt.

Scroll to Top