Emilien Jaquelin Weltmeister in der Verfolgung, Arnd Peiffer auf 5

Johannes Thingnes Boe und Emilien Jaquelin im Zielsprint

Mit Stehversuchen und taktischen Spielchen kämpfen der Norweger und der Franzose am Ende um den Weltmeistertitel.  Emilien Jaquelin gewinnt mit einem taktisch perfekten Rennen. Johannes Thingnes Boe kann Emilien Jaquelin im Zielsprint nicht abfangen und muss ihm Gold überlassen. Boe holt WM Silber. Die Bronze Medaille geht an Alexander Loginov, den Sprintweltmeister von gestern.

Deutsche Herren mit zu vielen Fehlern

Um im Feld der besten Biathleten ganz vorne angreifen zu können, wäre von den deutschen Herren eine blitzsaubere Leistung am Schießstand gefordert gewesen. Das hat auch heute beim Verfolger nicht so geklappt, wie man sich das im Vorfeld erhofft hätte. Erneut ist Arnd Peiffer mit Platz 5 der beste Deutsche im Gesamtklassement.

Philipp Horn, Benedikt Doll und Johannes schaffen den Sprung in die Top 15 nicht.

Der Österreicher Felix Leitner überzeugt erneut

Der junge Österreicher pirscht sich unter Trainer Ricco Groß Zug um Zug an die Weltspitze heran. Trotz zweier Fehler kann er sich erneut einen Top 10 Platz sichern.

 

RangNameNation
1.Emilien JaquelinFRA
2.Johannes Thingnes BoeNOR
3.Alexander LoginovRUS

 

Deutsche Platzierungen:

RangNameNation
5.Arnd PeifferGER
18.Philipp HornGER
27.Johannes KühnGER
29.Benedikt DollGER

Ergebnis der Verfolgung finden Sie hier: ERGEBNIS



Scroll to Top