Deutscher Meister Simon Schempp muss sich qualifizieren

Ruhpolding Deutsche Meisterschaft Teil 2

Morgen geht die deutsche Meisterschaft der Biathletinnen und Biathleten in die zweite Runde. In Ruhpolding kämpfen die Sportler um den Titel im Speziallanglauf, Massenstart und in der Staffel. Außerdem geht es in die heiße Phase um die Startplätze im IBU und im Weltcup.

Simon Schempp trumpft am Arber auf

Der Uhringer Simon Schempp hat nicht unbedingt die besten Erinnerungen an den letzten Biathlonwinter. Am Schießstand und in der Spur konnte er nicht mit den Besten mithalten. Auch auf die Weltmeisterschaften musste Schempp verzichten. Nun meldeet sich Simon Schempp am vergangenen Wochenende eindrucksvoll mit zwei Deutschen Meistertiteln im Hohenzollernstadion zurück.

Schempp muss sich für das Weltcup-Team qualifizieren!?

„Man muss sich vorstellen, ein Simon Schempp ist nicht vorqualifiziert für den Weltcup, das ist nicht unbedingt die einfachste Pille, die es zu schlucken gibt für einen Athleten wie ihn“, sagte Bernd Eisenbichler, der neue sportliche Leiter. Quelle: t-online.de/region

Schwer vorstellbar, dass Schempp in der derzeitigen Verfassung im Winter nicht dem deutschen Weltcupteam angehören sollte. Wenn er in Ruhpolding seine Leistungen nochmal annähernd bestätigen kann, wird man auf ihn nur schwer verzichten können.

„Man hat sehr eindrucksvoll gesehen, dass er nicht nur auf dem Weg zurück, sondern schon fast wieder der Alte ist“, so Bernd Eisenbichler. Quelle: t-online.de/region

Auch bei den Damen scheinen die Favoritinnen klar zu sein

Denise Herrmann und Karolin Horchler geben aktuell auf Rollerski den Ton an. Beide durften sich vergangenes Wochenende bereits über einen deutschen Meistertitel freuen. Besonders Karolin Horchler ließ bereits am Arber aufhorchen. Auch sie kann sich Hoffnungen auf Weltcupeinsätze im kommenden Winter machen.

Alle Termine finden Sie hier: TERMINE DM

 

Scroll to Top