Denise Herrmann Sprint Oestersund 2017

Weltcup in Oslo mit der Weltcupsiegerin Vanessa Hinz und Denise Herrmann

Das Team ist wieder komplett

Die 12 Athleten und Athletinnen, die gemeinsam die olympischen Spiele erleben durften, gehen in Oslo für Team Deutschland an den Start. Noch in Kontiolahti musste Denise Herrmann krankheitsbedingt aussetzen. Beim jetzigen Weltcupevent in Oslo ist Denise wieder dabei.

Vanessa Hinz geht mit Rückenwind an den Start

Im Massenstart von Kontiolathi gelingt Vanessa Hinz nicht nur ihr erstes Weltcuppodest in einem Individualrennen, sie sichert gleich den ersten Weltcupsieg.

„Ich habe immer darauf gewartet, dass es mit dem Podest endlich klappt. Und dann hat in Kontiolahti einfach alles gepasst: Ich habe mich gut gefühlt und zum ersten Mal in einem Weltcuprennen viermal Null geschossen.“

–Vanessa Hinz ( Quelle: DSV Pressemitteilung 13.03.2018)

„Aber Biathlon ist ein hartes Geschäft, an einem Tag bist du ganz vorne, am nächsten kannst du schon wieder ganz hinten sein“, stellt Vanessa Hinz fest.

( Quelle: DSV Pressemitteilung 13.03.2018)

Davon kann auch Johannes Kühn ein Lied singen. Er verfehlt im Massenstart von Kontiolathi 10 von 20 Scheiben und erreicht damit Platz 29.
Andere Strecke und immer ein besonderes Flair, das garantiert der Holmenkollen. Ab Donnerstagmittag werden Entscheidungen in Sprint, Verfolgung und Staffelbewerben ausgetragen.

Zeitplan:

Do., 15.03.2018, 12:00 Uhr: Damen Sprint, 7,5 km
Do., 15.03.2018, 14:45 Uhr: Herren Sprint, 10 km
Freitag Ruhetag
Sa., 17.03.2018, 12:30 Uhr: Damen Staffel, 4 x 6 km
Sa., 17.03.2018, 14:45 Uhr: Herren Verfolgung, 12,5 km
So., 18.03.2018, 12:30 Uhr: Damen Verfolgung, 10 km
So., 18.03.2018, 14:45 Uhr: Herren Staffel, 4 x 7,5 km
Scroll to Top