Deutsche Top-Biathleten in Lorsch am Start

Magdalena NeunerIm Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Gelände des Golfparks Biblis ließ gestern der Cheforganisator des Entega Team Biathlons in Lorsch, Algis Oleknavicius die „Katze aus dem Sack". Er benannte im Beisein der Sponsoren, sowie der DSV-Vertreter die Weltklasseathleten, die am 6. Juni 2009 bei der Weltpremiere des Entega Team Biathlon an den Start gehen werden.

Die Biathleten werden Magdalena Neuner, Simone Hauswald, Martina Beck, Michael Rösch, Arnd Peiffer, Christoph Stephan, Alexander Wolf, Daniel Böhm, Daniel Graf ins Rennen schicken.
 Langlaufcoach Jochen Behle benannte als Starter folgende Athleten: Claudia Nystad, Evi Sachenbacher-Stehle, Steffi Böhler, Kathrin Zeller, Nicole Fessel, Denise Herrmann, Axel Teichmann, Tobias Angerer, Jens Filbrich, Rene Sommerfeld, Franz Göring und Josef Wenzel. 

Martina Beck Der Entega Team Biathlon findet in der Lorscher Innenstadt auf einem Rundkurs von 1.600 Metern auf Rollerski statt. Auf dem Festplatz, in unmittelbarer Nähe des Weltkulturerbes Kloster Lorsch, wird eine Tribüne errichtet, von der aus die Athleten beim Schießen und auf den Strafrunden sowie der Wechselzone hautnah erlebt werden können. 

Je ein(e) Biathlet/in und ein(e) Skilangläufer/in bilden ein Team. Die Startaufstellung der Teams erfolgt erst nach einem Shoot-Out der Biathleten/innen und stellt in dieser Form eine Weltpremiere dar.

Als Sportlicher Leiter dieses Events in der Klosterstadt Lorsch konnte der vierfache Olympiasieger Ricco Groß, der zur Zeit seine Trainerausbildung absolviert, gewonnen werden. Der neunfache Weltmeister ist eine Ikone des Biathlonsports und freut sich auf seine Aufgabe in Lorsch. Die Veranstaltung beginnt am 6. Juni um 14 Uhr mit einer Schülerveranstaltung, ehe um 16 Uhr das Shoot-Out stattfindet. Danach steht die Startreihenfolge fest. Ab 16.30 Uhr werden die Teams den Zuschauern vorgestellt und die Sponsoren übergeben die Startnummern. Um 17 Uhr startet der Wettkampf mit zwei Vorläufen mit jeweils sechs Teams. Die besten drei Teams qualifizieren sich für das Finale.

Simone Hauswald Die Veranstaltung in Lorsch am 6. Juni wird jedoch bereits am 5. Juni auf dem Gelände des Golfparks Biblis eröffnet. Dort werden Promis, Hobbygolfer, Sponsoren und Spitzensportler ein Golfturnier durchführen. Das dabei nicht nur der kleine weiße Ball eine Rolle spielt, versteht sich von selbst, denn jeder der Teilnehmer, wird auch zielsicher sein müssen, da eine Wertung mit einem Lasergewehr einfließen wird. Klaus Schlappner, Botschafter der Bergstraße, freut sich ganz besonders, bei diesem Golfauftakt dabei zu sein: „Ich werde natürlich noch im Jägersburger Wald üben müssen, damit ich auch die Scheibe treffe, das wird bestimmt eine tolle Sache".

Scroll to Top