Noch sechs Rennen: Kampf um Gesamtweltcup weiter spannend

WeltcupkugelJahr für Jahr beginnt bei den letzten Weltcups die Rechnerei, wer am Ende die große Kristallkugel des Gesamtweltcupführenden mit nach Hause nehmen darf. War es bei den Damen im Vorjahr schon spannend, so wird es in diesem Jahr auch bei den Herren auf jede Platzierung ankommen.

Noch im letzten Jahr hatte sich Ole Einar Bjoerndalen bereits nach dem drittletzten Weltcup deutlich absetzen können, ein Jahr später hingegen sieht die Sache anders aus: Im Zweikampf mit Tomasz Sikora trennen ihn nur zwei Punkte, das Rennen um die Weltcupführung ist also weiter offen…

Magdalena NeunerGesamtweltcup Damen
Im letzten Jahr ging es bei den Damen nach dem drittletzten Biathlon-Weltcup im koreanischen Pyeongchang vergleichsweise eng zu: Sandrine Bailly führte damals das Klassement mit elf Punkten Vorsprung vor Andrea Henkel an – Magdalena Neuners Rückstand betrug nur 30 Punkte.

In diesem Jahr liegt Neuner 57 Punkte hinter der Spitze zurück, doch noch steht der Weltcup in Khanty-Manijsk auf dem Programm, bei dem Neuner im letzten Jahr mit den Rängen 1, 5 und 2 etliche Punkte sammeln konnte. Doch die beiden Erstplatzierten – Helena Jonsson und Kati Wilhelm – sind ebenfalls in Topform und werden derzeit nur von 16 Punkten getrennt. Womöglich wird sich der Gesamtweltcup wie bereits im letzten Jahr wieder auf den letzten Saison-Kilometern entscheiden.

Stand nach 20 Saisonrennen

2007/08   2008/09  
1 Sandrine Bailly
2 Andrea Henkel
3 Magdalena Neuner
4 Kati Wilhelm
FRA
GER
GER
GER
638
627
608
572
    1 Helena Jonsson
2 Kati Wilhelm
3 Magdalena Neuner
4 Tora Berger
SWE
GER
GER
NOR
780
764
723
667

Ole Einar BjoerndalenGesamtweltcup Herren
Weniger spannend gestaltete sich die Biathlon-Saison 2007/2008 bei den Herren: Nach dem 20. Saisonrennen führte Ole Einar Bjoerndalen mit 146 Punkten Vorsprung – ihm machte es am Ende nicht mal mehr etwas aus, dass er krankheitsbedingt die letzten Saisonrennen in Oslo absagen musste. Dieses Jahr wird er das nicht so einfach bewerkstelligen können, denn in den letzten sechs Rennen geht es um jeden Punkt. Tomasz Sikora führt derzeit die Wertung noch an – allerdings nur mit zwei Zählern  Vorsprung.

Wenn es hart auf hart kommt, dürften jedoch Sikora die Streichwerte einen Strich durch die Rechnung machen: Der Pole ist bisher jedes der 20 Saison-Einzelrennen mitgelaufen, Bjoerndalen hingegen fehlte bei drei Rennen. Somit werden dem Norweger keine Punkte abgezogen, wohingegen Sikoras schlechtestes Ergebnis derzeit bei einem 19. Platz liegt und er allein damit schon 22 Punkte gestrichen bekäme.

So kann man davon ausgehen, dass auch dieser Zweikampf sich bis zum Ende der Saison hinzieht. Ob hier der drittplatzierte Maxim Tchoudov mit mehr als 100 Punkten Rückstand noch eingreifen kann, ist hingegen fraglich.

Stand nach 20 Saisonrennen

2007/08   2008/09
  
1 Ole Einar Bjoerndalen 
2 Dmitri Iarochenko
3 Maxim Tchoudov
4 Emil Hegle Svendsen
NOR
RUS
RUS
NOR
735
589
541
495
    1 Tomasz Sikora
2 Ole Einar Bjoerndalen
3 Maxim Tchoudov
4 Emil Hegle Svendsen
POL
NOR
RUS
NOR
752
750
649
599

Siehe auch: Übersicht über die Weltcup-Stände

Scroll to Top