Sandrine Bailly

Biathlon-WTC: Bailly verzichtet, Deutsche bleiben bei Zusage

Sandrine BaillyDie ersten drei Biathlon-Weltcups der Saison sind für etliche Athleten nicht so verlaufen, wie ursprünglich gedacht. Das gilt auch für die Französin Sandrine Bailly: Lange Zeit hatten die Franzosen Sorgen mit ihren Ski – aufgrund von Wachs-technischen Problemen standen die Athleten mehr auf den Brettern, als das sie liefen.

Der dritte Platz in der Staffel am Sonntag in Hochfilzen sollte zwar noch ein versöhnlicher Abschluss sein, mit dem bisherigen Verlauf des Winters ist die Gesamtweltcup-Zweite der letzten Saison dennoch nicht zufrieden.

"Ich werde nicht an der Schalke-Show am 27. Dezember teilnehmen, wie ursprünglich geplant", erklärte Bailly nun auf ihrer Homepage. Stattdessen will sie noch einmal ein Grundlagentraining absolvieren. "Ich gebe meinen Platz an Sylvie Becaert, die Frankreich an der Seite von Vincent Defrasne vertreten wird."

Deutsche bereit für Schalke
Auch Ole Einar Bjoerndalen hatte im Vorfeld bereits seinen Start AufSchalke abgesagt, die Starter des DSV planen jedoch trotz Krankheiten oder kleinen Formschwächen weiterhin, an dem Show-Rennen teilzunehmen. "Kati Wilhelm ist zwar noch etwas angeschlagen, aber es sind ja noch ein paar Tage bis Schalke, von daher wird sie auf alle Fälle teilnehmen. Auch bei den anderen bleibt der Termin bisher im Kalender fest stehen", erklärte uns Pressesprecher Stefan Schwarzbach.

Das Starterfeld der Biathlon WTC:
1. Ekaterina Iourieva und Dmitri Iarochenko (Russland)
2. Tora Berger und Alexander Os (Norwegen)
3. Kathrin Hitzer und Michael Greis (Deutschland)
4. Sylvie Becaert und Vincent Defrasne (Frankreich)
5. Kati Wilhelm und Michael Rösch (Deutschland)
6. Solveig Rogstad und Emil Hegle Svendsen (Norwegen)
7. Andrea Henkel und Alexander Wolf (Deutschland)
8. Lanny Barnes und Jay Hakkinnen (USA)
9. Martina Beck und Andreas Birnbacher (Deutschland)
10. Oksana Khvostenko und Andriy Deryzemlya (Ukraine)

Scroll to Top