Svetlana Sleptsova

Russinnen kämpfen um letzte Weltcup-Startplätze

Svetlana SleptsovaVor allem in den Nationalmannschaften der großen Biathlon-Länder geht es dieser Tage um die letzten verbleibenden Startplätze. So entscheidet sich anhand der kommenden Trainingseindrücke nicht nur die Weltcupplatz-Vergabe der deutschen Mannschaft, auch die russischen Damentrainer stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Laut Alexander Selifonovs Aussage gegenüber AllSport sind derzeit nur Albina Akhatova, Ekaterina Iourieva und Svetlana Sleptsova für die Dezember-Weltcups gesetzt. Olga Medvedtseva (ehem. Pyleva), Oksana Neupokoeva, Natalya Sokolova und Olga Zaitseva sind für weitere vier Startplätze vorgesehen, haben durch die Konkurrenz von Olga Anisimova und Anna Boulygina diese Plätze jedoch noch keineswegs sicher. 

Alexander Selifonov Die Russinnen begannen vergangene Woche in Ekaterinburg mit ihrem letzten Trainingslager vor der nahenden Biathlon-Saison, in den kommenden Tagen soll dann auch das endgültige Aufgebot stehen. Fest steht bereits, dass Anna Kunaeva vorerst im Europacup starten wird, was mit Tatiana Moiseeva geschieht, dessen ist sich der Trainer noch unklar: "Sie hatte in der Ramsau gesundheitliche Probleme und solange sie nicht wieder vollkommen fit ist, kann ich keine Aussagen über ihren Formzustand machen." so Selifonov.

Scroll to Top