Überragende Sprint-Siege für Fourcade-Brüder

Simon FourcadeDer erste Rollerski-Tag im Rahmen der WM im Sommer-Biathlon ist heute zu einem Tag der Fourcade-Brüder geworden: Sowohl Martin als auch Simon Fourcade konnten sich den Weltmeister-Titel im Sprint sichern.

47 Sekunden betrug sein Vorsprung auf Mannschaftskamerad Vincent Defrasne im Ziel: Simon Fourcade blieb am Schießstand fehlerfrei und konnte gemeinsam mit Defrasne, der zweimal verschoss und somit Silber holte, einen Doppelsieg feiern. Im Vorfeld hatte Fourcade eigentlich nur "eine gute Leistung erbringen" wollen, dass es für den Sieg reichte, wird wohl dennoch niemanden überraschen.

Martin Fourcade Platz drei im Herren-Rennen sicherte sich der Russe Kirill Shcherbakov, der den Bronze-Rang nur knapp gegen den drittbesten Franzosen Tanguy Roche verteidigen konnte. Während der Russe fehlerfrei blieb, musste Roche dreimal in die Strafrunde, lag jedoch aufgrund der deutlich besseren Laufleistung im Ziel nur 1,3 Sekunden hinter Shcherbakov.

 Martin, der jüngere der Fourcades, musste zwar im Gegensatz zu seinem Bruder im Juniorenwettkampf einmal in die Strafrunde, der Sieg war ihm dennoch nicht zu nehmen. Mit einem Vorsprung von 53,8 Sekunden verwies er das Schweizer Talent Benjamin Weger auf den Silber-Rang. Weger hatte im Stehendschießen zwei Fehlern zu verbuchen, den zweiten Platz konnte er dennoch gegen den Franzosen Jean-Guillaume Beatrix verteidigen.

Ergebnisse WM Sommerbiathlon

Fotogalerie WM-Sommerbiathlon

Scroll to Top