Simone Hauswald

Trainingslager-Special: Verfolgungs-Kontrollwettkampf der Deutschen

Simone Hauswald"Die Zeit in Obertilliach ging wirklich schnell rum – hier ist es einfach immer wieder schön", kommentierte Simone Hauswald das Zusammenpacken von Hab und Gut im deutschen Biathlon-Lager. Obwohl sie dabei vor allem die Vielfalt meinte, mit der das Team in Osttirol seine Tage verbrachte, so hatte sie doch mit ihrem Sieg beim abschließenden Verfolgungswettkampf einen weiteren Grund, auf ein gelungenes Trainingslager zurück zu blicken. Mit 20 Sekunden Rückstand auf Kati Wilhelm war sie ins Rennen gestartet, konnte jedoch ihrer Teamkameradin mit einem Schießfehler weniger den Sieg vor der Nase wegschnappen.

Wilhelm startete mit zwei Fehlern ins Rennen und musste beim ersten Stehendschießen gleich dreimal in die Strafrunde – somit konnte sie auch nach einem fehlerfreien letzten Schießen nicht mehr an Hauswald heranlaufen. Die beste Laufleistung indes zeigte Romy Beer: Als Siebte startete sie mit einem Rückstand von gut zwei Minuten in den Wettkampf, als Dritte kam sie an – und das trotz ihrer drei Fehler im Stehendschießen. Hinter ihr reihten sich Andrea Henkel und Sabrina Buchholz auf den Plätzen ein.

Mit dem abschließenden Wettkampf endete heute das Obertilliacher Trainingslager der deutschen Damen-Mannschaft. Die Frauen bereiten sich jetzt daheim auf die Deutschen Meisterschaften im September vor.

Scroll to Top