Mäkäräinen und Wolf siegen bei Biathlon-Testwettkämpfen in Muonio

Kaisa MäkäräinenIn Muonio fand heute ein Testwettkampf zwischen den derzeit vor Ort anwesenden Biathlon-Mannschaften statt. Überraschenderweise konnte sich bei den Frauen die Finnin Kaisa Mäkäräinen gegen die deutsche Elite durchsetzen. 14,8 Sekunden Vorsprung hatte sie ihm Ziel auf Martina Glagow. Während die Finnin nur zweimal in die Strafrunde musste, verspielte sich Glagow mit einem Fehler mehr den möglichen Sieg. Dritte wurde mit ganzen fünf Fehlern Magdalena Neuner. Ihr Rückstand von nur 26,6 Sekunden beweist jedoch wieder einmal ihre überragende Laufform.

Im Kampf um die verbleibenden Weltcupplätze dürfte derzeit Sabrina Buchholz am ehesten gesetzt sein. Die Thüringerin kam auf Platz 8 ein, Juliane Döll (13) und Ute Niziak (17) hingegen mussten sich mit Plätzen im Mittelfeld begnügen.

Das Rennen der Herren konnte Alexander Wolf für sich entscheiden. Nur ein Fehler stand bei ihm zu Buche, Zweiter wurde der Lette Edgar Piksons (2 Fehler). Den dritten Platz holte sich der Finne Timo Antila, erst dahinter reihte sich der Rest der deutschen Elite ein. Erfreulich auch die guten Resultate von Carsten Pump (4.) und Christoph Knie (7.), die sich mit solchen Ergebnissen gut in die Garde der Routiniers einreihen.

Ergebnisse

Deutsche Platzierungen:

2. Martina Glagow 36.40,8 +14,8(0120)
3. Magdalena Neuner36.52,6+26,6(1013) 
4. Kathrin Hitzer36.53,8+27,8 (0111) 
5. Andrea Henkel36.55,8 +29,8 (2110)
6. Simone Denkinger37.21,1 +55,1 (0020)
7. Kati Wilhelm37.39,1 +1.13,1 (2111)
8. Sabrina Buchholz37.40,2 +1.14,2 (1011)

1. Alexander Wolf 25.52,7  (01) 
4. Carsten Pump 26.19,1 +26,4 (20) 
5. Andi Birnbacher26.21,9+29,2 (11) 
6. Michael Greis26.30,9+38,2 (03) 
7. Christoph Knie26.31,7+39,0 (00) 
10. Michael Rösch26.56,7+1.04,0(02)
17. Christoph Stephan 27.38,9+1.46,2(03)
Scroll to Top