(WM 07 Randnotizen) die großen und kleinen "Splitter" des frühen Morgens

Liebe = Biathletin + Techniker?
Ob Anna Carin Olofsson sich da etwas bei Konkurrentin Kati Wilhelm abgeschaut hat? Oder ist es nur natürlich, dass Biathletinnen immer wieder im Technik-Lager ihr Glück finden? Denn die Schwedin ist seit Neustem öfters im Lager der kanadischen Ski-Techniker zu finden. Und auch Wolfgang Pichler seufzt dazu nur: "Jaja, die Anna und ihr Wachser!" Nunja, Kati Wilhelm hat die Liebe beflügelt, demnach kann es der Schwedin vielleicht auch nutzen.

…und gegen ein paar zusätzliche Wachs-Geheimnisse hat sie sicher auch nichts einzuwenden.

Jetlag, Teil 2
Ist China schon wach? Laut Klaus Siebert ein klares NEIN. Dem Jetlag "geht es nicht gut" und die Athleten schlafen mittlerweile schon im Aufwärmraum ein. Solch ein Gefühl kann den Cheftrainer mit Sicherheit nicht davon überzeugen, dass die Asienmeisterschaften eine gute Erfindung waren. Zumindest nicht, wenn sie derart mit einer Veranstaltung wie der Biathlon-WM kollidieren.

Russisch Mama ist!
Nicht, dass ich das verstehen würde, aber man kann den russischen Journalisten ja einfach noch mal fragen. Und es kommt dann doch raus: Heute morgen hat Olga Pyleva ihren Sohn Arseni zur Welt gebracht. Wenn sie sich beeilt, könnte sie vielleicht noch in den Antholzer Kindergarten "Poirée, Disl und Co." eintreten, Platz genug für eine weitere Kinder-Kutsche im Stadion wäre ja noch.

Scroll to Top