Franziska Hildebrand USA Sprint

Franziska Hildebrand und Anna Weidel weiter im Weltcupteam

Trainer setzen weiterhin auf Hildebrand und Weidel

Franziska Hildebrand und Anna Weidel starten durchwachsen in den neuen Biathlonwinter. Franziska Hildebrand verliert im Sprint in der Loipe eine Minute und 34 Sekunden auf die beste Läuferin. Auch im Einzel kann sie sich läuferisch nicht steigern. Vier Fehler und die 48. Laufzeit bedeuten in Summe einen Rückstand von +4:36.6 Minuten. Ähnlich ergeht es Anna Weidel mit Rang 67 im Sprint und Platz 56 im Einzel. Auch sie kann läuferisch mit den besten Athletinnen noch nicht ganz mithalten.

Franziska Preuß beste deutsche Dame

Mit Ihrem Auftakt in Östersund ist Franziska Preuß zufrieden:

„Die ersten Weltcup-Rennen sind schon wieder Geschichte. Für mich verliefen die letzten beiden Wochenenden sehr gut. Ich bin zufrieden, die Basis stimmt. Es geht Schlag auf Schlag weiter.“

Mit Rang 2 in der Single Mixed Staffel gemeinsam mit Erik Lesser, Platz 4 im Sprint und Rang 12 im Einzel, zeigt Franziska Preuß den besten Saisonstart der deutschen Damen. Vielleicht gelingt es ja dem Damenteam in Hochfilzen an die guten Leistungen von Franziska Preuß und auch Denise Herrmann anzuschließen.

 

Biathlon Weltcup Hochfilzen mit Arnd Peiffer

Auch im Herrenteam setzen die Trainer auf die sechs Athleten aus Östersund.

Aufstellung Hochfilzen:

Damen
– Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
– Franziska Hildebrand (WSC Clausthal-Zellerfeld)
– Vanessa Hinz (SC Schliersee)
– Karolin Horchler (WSC Clausthal-Zellerfeld)

– Franziska Preuß (SC Haag)
– Anna Weidel (SV Kiefersfelden)

Herren
– Benedikt Doll (SZ Breitnau)
– Philipp Horn (SV Eintracht Frankenhain)
– Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
– Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
– Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
– Simon Schempp (SZ Uhingen)

Scroll to Top