Neue Werbung im Stadion

Sommerbiathlon-WM: ARD-Überlegungen lassen Tichonov-Werbung verschwinden

Neue Werbung im StadionHeute Morgen bot sich den Frühaufstehern ein ungewohntes Bild: Bei Eiseskälte arbeiteten schon früh um sechs ein paar freiwillige Helfer eifrig in der DKB-Skiarena. Doch sie bereiteten nicht in etwa die Wettkämpfe vor, sondern verfolgten eine Arbeit der etwas anderen Art: Sie hingen Werbebanden um. Gestern hatte die ARD überlegt, die Biathlon-Wettkämpfe am Wochenende nicht übertragen zu wollen, sollten im Stadion weiterhin überall Werbebanner mit der Aufschrift "Alexander Tichonov & MA" hängen. So hieß es von Seiten der ARD, dass man einem aufgrund eines Mordkomplottes Verurteilten nicht diese Art der Plattform bieten wolle. Die  Verhandlungen führten dazu, dass am Ende in einer Nacht- und Nebelaktion die Banden neu sortiert wurden.

Alt: Werbung noch überall verteilt So hängen zwar die kritisierten Banden noch im Stadion, allerdings zu Füßen der Zuschauertribünen – ein Platz außerhalb des Fernsehbildes. An die Stelle der verschwundenen Banner sind nun meist Werbeflächen des Fleischkombinats und der Brauerei getreten, die allerdings ebenfalls mit Tichonov in Verbindung stehen.

Dennoch war dies ein Achtungserfolg für die ARD, die damit ihre Stellung gegenüber dem Vize-Präsident der Internationalen Biathlon-Union nachdrücklich unterstrich. Nicht geändert werden konnte jedoch der Umstand, dass alle Athleten die Tichonov-Werbung auf ihrem Gewehr tragen müssen. Wer weiß…vielleicht umgeht man das einfach mit weniger Live-Schaltungen vom Schießstand…


Sommerbiathlon-WM in Oberhof (21.09. – 27.09.2009)

Scroll to Top