rus_news

Khanty-Mansiysk ohne Kruglov und Maksimov

rus_newsDas russische Biathlon-Herren-Team plant für den letzten Weltcup im heimischen Khanty-Mansiysk ohne Nikolay Kruglov und Maxim Maksimov. Dies äußerte Cheftrainer Vladimir Alikin gegenüber der russischen Agentur Allsports.
Trotz der für die letzten drei Wettbewerbe erhöhten nationalen Startquote werden sich beide nur auf die russischen Meisterschaften in Uvat vorbereiten. Maksimovs beste Platzierung in diesem Jahr war ein 13. Platz in der Verfolgung von Hochfilzen. "Ehrlich gesagt, in seinem derzeitigen Zustand ist es nicht sinnvoll zu starten, um dann einen Platz zwischen 30 und 40 zu belegen. Ich denke, für Maxim ist es besser, von vorne anzufangen" sagte Alikin.

Kruglov hatte im gleichen Wettbewerb einen vierten Platz belegt, anschließend kam er nie wieder auf vordere Platzierungen. Bei der WM in Korea wurde er bei seinem einzigen Start 66. über die 20 km.

Maxim Tchoudov, Ivan Tcherezov, Evgeny Ustyugov, Andrei Makoveev und Anton Shipulin werden ergänzt durch Victor Vasilyev, Einzel-Europameister von Ufa, Artem Gusev, der bester Russe in der IBU-Cup-Wertung (7.) ist und nach seinen bisherigen nicht berauschenden Ergebnissen im Weltcup eine erneute Chance erhält, sowie dem 26jährigen Weltcup-Neuling Sergey Balandin, der in dieser Saison bisher nur bei IBU-Cups in Altenberg und Nove Mesto am Start war.

Scroll to Top