Dominik Landertinger

Ein traumhaft schöner Tag

Bevor ich es mir heute im eigenen Bett zu Hause in Hochfilzen so richtig gemütlich mache, möchte ich euch doch noch ein paar Zeilen über meinen heutigen Traumtag und das super Wochenende in Ruhpolding schreiben:

Bin heute mit unserem sportlichen Koordinator Walter Gapp – alias Gappi – von Ruhpolding nach Hause gefahren und habe erst da realisiert, was eigentlich an diesem Wochenende alles passiert ist. Unglaublich, ich bin gleich zweimal am Podest eines Weltcuprennens gestanden. Ein Weltcuprennen!

Heute hat mir vor allem das Gefühl getaugt, hinter Ole Einar und Emil Hegle, den großen Stars, herzujagen. Nervös war ich während des Rennens eigentlich nicht mehr – im Gegenteil: Ich kann darauf vertrauen, dass ich unter Druck oft besser bin und über mich hinauswachse. Dieses Vertrauen hat mir heute sehr geholfen. Vor dem Schießen bin ich innerlich nochmals alle Abläufe durchgegangen und habe mich einfach konzentriert. Zwei Nuller stehend waren die Belohnung dafür und damit bin ich mehr als nur zufrieden. Außerdem war mir heute auch danach, ein wenig zu riskieren. Wenn drei Leute vor dir am Schießstand stehen, dann darf`s eigentlich auch nichts anderes geben…

In der letzten Runde ist es dann nochmals spannend geworden. Denn der starke Läufer Carl Johan Bergmann war mir ziemlich auf den Fersen, meine Taktik, ihm schon im ersten Anstieg die Schneid abzukaufen, ist Gott sei Dank aufgegangen- Ich konnte ein kleines Loch herauslaufen und den dritten Platz absichern.

Im Ziel war ich heute sehr emotional, aber anders emotional als gestern. Gestern war noch ein gewisser Überraschungseffekt dabei. Heute hat sich im Ziel einfach nur sehr viel Anspannung gelöst.

Mit dabei war an diesem Wochenende auch meine Familie. Ein Wahnsinn, wie ihr mich angefeuert habts und euch für mich gefreut habts, ihr seid´s ein super Rückhalt für mich!Gefeiert wird morgen auf meine Art und Weise – mit ein paar Freunden und einer guten Pizza! Am Mittwoch geht´s dann nach Antholz, aber das ist eine andere Geschichte….

                       

Scroll to Top